eXTReMe Tracker
Home Grundlagen Praxis Umwelt Forum News Info

Staub

Reinigung

E-Filter

NOx

Chlor

Geruch

 

Schwermetalle

Schlacke


Abgasreinigung durch Sekundärwärmetauscher

Eine Methode zur Staubreduzierung im Rauchgas, welche sich auch zur Nachrüstung eignet, ist die Abgaskondenstion. Eine umfangreiche Forschungsarbeit dazu finden Sie beim bayerischen TFZ:
Erprobung der Brennwerttechnik bei häuslichen Holzhackschnitzelheizungen mit Sekundärwärmetauscher


Abgasreinigung mit E-Filter

Bei meiner Anlage wird ein Großteil des Staubes mittels elektrostatische Aufladung aus dem Rauchgas abgeschieden. Die Bilder auf dieser Seite sind "historische" Aufnahmen meiner Filtern aus den Jahren 2002-2005.

Die neueste Version des Filters zeigt diese Seite: E-Filter

 

 

Dieser Filter sitzt seitlich am senkrechten Rauchrohr

Der Staub lagert sich am Rohr
ab und fällt (leider nur) bei Teillast nach unten ab

Der Filter wird mittels eines Putztürchens im Ofenrohr platziert und eignet sich daher auch zur einfachen Nachrüstung vorhandener Anlagen mit geringem Staubanfall.
Die Wirkung des Filters zeigt dieses Demo-Video:
efilter_neu.wmv (10 MB)

 


Beim meinem ersten E-Filter erfolgte die elektrostatische Aufladung des Staubes durch einen langen sehr dünnen Draht
Oben der Hochspannungstrafo
unten der Keramikrohrabscheider
Blick in das Rohr mit
den Staubablagerungen
30.000 Volt ergeben eine nette Funkenstrecke Eine Schnecke fördert den Staub aus dem Rohr

Durch diese "Eigenbaukonstruktion" wird der Staubgehalt im Abgas von 130 mg/m³ auf 70 mg/m³ reduziert. Mit zwei Filtern in Reihe wurden bei einer Prüfung 30 mg/m³ erreicht.